Visual Universitätsmedizin Mainz

11. Februar 2020

Augenärztliche Weltspitze zu Gast in Mainz

Beim 34. Kongress der DGII vom 13. bis 15. Februar 2020 sind die Schwerpunkte ‚Kombinationseingriffe‘ und ‚Implantate in der augenärztlichen Vorderabschnittschirurgie‘
Newsbild

Der 34. Jahreskongress der DGII findet in diesem Jahr in Mainz statt. Foto: Markus Schmidt (Universitätsmedizin Mainz)

Glaukom, Hornhautchirurgie, augenmedizinische Grundlagenforschung sowie Versorgungsforschung – diese Themen werden im Fokus stehen, wenn der 34. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, interventionelle und refraktive Chirurgie vom 13. - 15. Februar 2020 zum ersten Mal in Mainz stattfindet. Das wissenschaftliche Programm des augenärztlichen Kongresses, bestehend aus Symposien, Wet-Labs und Kursveranstaltungen, wird durch eine Fachausstellung der Industrie begleitet. Tagungsort ist die Rheingoldhalle Mainz.

„Die Ausrichtung der diesjährigen DGII-Tagung ist für uns eine Ehre. Mit ‚Glaukom‘ und ‚Versorgungsforschung‘ werden neben dem Hauptthema außerdem zwei Aspekte beleuchtet, die an Bedeutung gewinnen und auf welche wir uns an der Universitätsmedizin Mainz spezialisiert haben“, betont der Co-Präsident der Tagung und geschäftsführende Oberarzt der Augenklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz, Prof. Dr. Urs Voßmerbäumer.

Die Keynote lecture unter dem Titel „Presbyopia and Glaucoma – the missing link“ werden mit Prof. Dr. Elke Lütjen-Drecoll (em. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) und
Prof. Dr. Paul L. Kaufman (em. University of Wisconsin) zwei Koryphäen auf dem Gebiet der Erkrankungen Grüner Star (Glaukom) und Alterssichtigkeit (Presbyopie) halten.

Die DGII fördert seit 1986 als gemeinnütziger Verein die wissenschaftliche und praktische Tätigkeit auf dem Gebiet der intraokularen Implantation von Linsen sowie der Katarakt- und refraktiven Chirurgie des Auges durch Austausch wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Erfahrungen, z.B. im Rahmen des jährlich stattfindenden DGII-Kongresses.

 

Als Vertreter der Presse laden wir Sie herzlich zu der Veranstaltung ein. Wir bitten um einen redaktionellen Terminhinweis und eine Ankündigung im Veranstaltungskalender.

 

Informationen in Kurzform:

„34. Kongress der Deutschsprachigen Gesellschaft für Intraokularlinsen-Implantation, interventionelle und refraktive Chirurgie (DGII) 2020“

13. - 15. Februar 2020

Web: www.dgii.org

 

Bildunterschrift: Der 34. Jahreskongress der DGII findet in diesem Jahr in Mainz statt.
Foto: Markus Schmidt (Universitätsmedizin Mainz)

 

Kontakt:
Prof. Dr. Urs Voßmerbäumer,
Augenklinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz,
Telefon: 06131 17-5445, E-Mail:  urs.vossmerbaeumer@unimedizin-mainz.de


Pressekontakt
:
Dr. Tasso Enzweiler, Stabsstelle Unternehmenskommunikation, Universitätsmedizin Mainz,
Telefon: 06131 17-7428, Fax: 06131 17-3496, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de


Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 8.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de.

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.