Visual Universitätsmedizin Mainz

15. November 2018

Prof. Dr. Wolfgang Wagner zum Präsidenten der International Society for Pediatric Neurosurgery gewählt

Fachgesellschaft hat den Anspruch, bahnbrechende Entwicklungen in der pädiatrischen Neurochirurgie voranzutreiben

Bildquelle: Peter Pulkowski

Prof. Dr. Wolfgang Wagner, Leiter der Sektion Pädiatrische Neurochirurgie der Neurochirurgischen Klinik und Poliklinik, ist seit Oktober 2018 Präsident der International Society for Pediatric Neurosurgery (ISPN). Die Wahl erfolgte einstimmig. Professor Wagner hat das Amt für ein Jahr inne.

„Dieses hohe Amt zu bekleiden, ehrt mich sehr, und es ist eine große Auszeichnung für mich“, betont Professor Wagner. „In meiner Funktion als Präsident habe ich mir vorgenommen, noch stärker pädiatrische Neurochirurgen aus Ländern mit niedrigem Durchschnittseinkommen in die ISPN einzubinden, denn bislang sind diese nicht ihrer Bedeutung angemessen vertreten.“

Die pädiatrische Neurochirurgie befasst sich mit der neurochirurgischen Versorgung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen. Es geht in erster Linie um die Behandlung von Krankheiten des zentralen Nervensystems einschließlich des knöchernen Schädels und ggf. der Wirbelsäule. Dazu zählen beispielsweise Störungen des Hirnwasserkreislaufs oder des Schädelwachstums, Tumoren oder Zysten des Gehirns, angeborene Hirn- oder Rückenmarksfehlbildungen und anderes mehr.

Die ISPN betrachtet es als ihre Kernaufgabe, nicht nur als Wegbereiter für bahnbrechende Entwicklungen im Bereich der pädiatrischen Neurochirurgie zu fungieren, sondern neue Erkenntnisse und technische Fortschritte auch weltweit bekannt und an möglichst vielen Orten verfügbar zu machen. Um diesem Anspruch gerecht zu werden, veranstaltet die ISPN nicht nur jährliche wissenschaftliche Kongresse, sondern organisiert vielfältige Kurse und Lehrveranstaltungen auf allen Kontinenten sowie Verbundforschungsprojekte von weltweit tätigen pädiatrischen Neurochirurgen.

Professor Wagner ist seit 2002 Mitglied in der ISPN. Im Jahr 2013 war er unter anderem bereits Kongresspräsident der Jahrestagung der internationalen Fachgesellschaft in Mainz.

 

Verwendung des Fotos kostenfrei unter Angabe der Bildquelle: Peter Pulkowski (Universitätsmedizin Mainz)

 

Kontakt

Prof. Dr. Wolfgang Wagner
Neurochirurgische Klinik und Poliklinik
Sektion Pädiatrische Neurochirurgie
Universitätsmedizin Mainz,
Telefon 06131 – 177142, E-Mail: paednc@unimedizin-mainz.de

 

Pressekontakt

Oliver Kreft, Unternehmenskommunikation, Universitätsmedizin Mainz, Telefon 06131  17-7424, Fax 06131  17-3496, E-Mail:  pr@unimedizin-mainz.de

 

Über die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Die Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ist die einzige medizinische Einrichtung der Supramaximalversorgung in Rheinland-Pfalz und ein international anerkannter Wissenschaftsstandort. Sie umfasst mehr als 60 Kliniken, Institute und Abteilungen, die fächerübergreifend zusammenarbeiten. Hochspezialisierte Patientenversorgung, Forschung und Lehre bilden in der Universitätsmedizin Mainz eine untrennbare Einheit. Rund 3.400 Studierende der Medizin und Zahnmedizin werden in Mainz ausgebildet. Mit rund 7.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist die Universitätsmedizin zudem einer der größten Arbeitgeber der Region und ein wichtiger Wachstums- und Innovationsmotor. Weitere Informationen im Internet unter www.unimedizin-mainz.de

 

 

Kontakt

Stb. Unternehmens­kommunikation

Tel. 06131 17-7428
Fax 06131 17-3496

 E-Mail

Sie finden uns in Gebäude 301 im 1. OG.